2. Camp – 2 Tage Handballpower

Camp zwei und dennoch Premiere… Bei unserem ersten zweitägigen Handballcampus Teens-Camp konnten 36 Kids der Jahrgänge 2010-2007 vielseitige Erfahrungen sammeln und dabei jede Menge Spaß und Aktion erleben.

Der 1. Tag startete mit der gemeinsamen Erwärmung. Dabei wurde der erste Wettkampf beim „Medizinballtreiben“ zwischen den Jungs und Mädels ausgeworfen. Und sorgte bereits bei dem Aussuchen der Teamnamen für die ersten Lacher. Die Jungs waren Team „Bob der Baumeister“ und daraufhin wollten die Mädels Team „Lilli Fee“ sein 😉

Das Trainerteam bestanden am Dienstag aus Lisa, Andreas, Alfred, Benedikt, Dominik und Paul.

Nach der Erwärmung folgten Reifen- und Staffelspiele. Als hierbei die neuen Bundesliga und Champions League Sieger ausgespielt waren, ging es an den Stationen weiter. Zum einen wurde die Koordination an der Laufleiter geschult, zum anderen die Wurftechniken an den Stationen „Schlagwurf“ mit einer Wurfgeschwindigkeitsmessanlage. An der nächsten Station wurde die Abwehrarbeit im 1:1 und 2:1 verbessert.

Zum Abschluss der Vormittagseinheit warf man dann die 7m Königin/ den 7m König aus.

In der Mittagspause beschäftigten sich die Kids nicht nur mit dem Essen, das individuell auch auf Allergien/Unverträglichkeiten abgestimmt wird, sondern stellten am SKILLCOURT auch ihre Konzentration unter Beweis.

 

Am Nachmittag wurde nach dem Erwärmen die Halle gedrittelt, so dass Reifenball, Uno-Staffel und Schlappenball als Stationen gespielt werden konnten. Im Abschlussspiel wurde nun noch der Tagessieger ermittelt, ehe sich der erste Camptag dem Ende neigte.

 

Am zweiten Tag sprang Miri im Trainerteam ein. Begonnen hat die Einheit in 2er Teams, welche  kooperative Aufgaben bewältigen durften. Reaktionsschnelligkeit mit anschließendem Sprint war die erste Challenge… Anschließend haben die Teens ihr Können bei den Stationen, dem Sprungwurf, der Sportsstation, dem 2:2 und 3:3 mit Kreisläufer Spiel, dem Königsball, sowie dem TickTackToe, zeigen können. Wertvolle Tipps brachten die TeilnehmerInnen in ihrem Handeln weiter. Die gewonnenen Fähigkeiten ließen sich auch im Abschlussturnier erkennen.

Zum Abschluss des Camps gab es neben den Autogrammen von Dominik auch ein Mini-Ball als Geschenk mit nach Hause. So bleiben die Camp-Erinnerungen noch lange erhalten und wir sehen uns vielleicht bald wieder in einem unserer Handballcampus Camps.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Weiterlesen